Ringelröteln-Test

Die Infektion mit dem Erreger der Ringelröteln (Parvo Virus B19) kann auch das Kind im Mutterleib betreffen. Die Bestimmung der mütterlichen Immunität ist sinnvoll. Ist sie vorhanden, so ist eine Gefährdung des Kindes ausgeschlossen.

Andernfalls können bei entsprechendem Kontakt Untersuchungen und eine intensivierte Überwachung, sowie ggf. die Behandlung des Kindes eingeleitet werden.

Diese Zusatzleistung wird von den gesetzlichen Krankenkassen im Regelfall nicht erstattet. Die Vergütung richtet sich nach der amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Die erbrachten Leistungen werden privatärztlich liquidiert.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Bitte fragen Sie uns.